Region um Hurghada in Ägypten

Die Region um Hurghada in Ägypten am Roten Meer ist eine gute Adresse für diejenigen, die sich zum ersten Mal aufs Wind- oder Kitesurfer-Brett wagen. Gutes Wetter, angenehme Wassertemperaturen, Strände ohne Felsen und langgezogene Flachwasserlagunen ziehen bei stabilen thermischen Windbedingungen ganzjährig Wasserratten an. Der Urlaubsort El Gouna gilt dabei als Hotspot für Kite- und Windsurfer. Hier gibt es einen riesigen Stehbereich, der es Anfängern auch nach einem Sturz leicht macht, wieder aufs Brett zu steigen. Der Mangroovy Beach wird als Geheimtipp gehandelt. Hier treffen Kitesurfer auf eine riesige Anzahl von Schulen, die auch Equipment verleihen. Für Anfänger ist der mehrere Hundert Meter weit ins Wasser reichende Stehbereich ein dankbarer Ort für die ersten tapsigen Versuche. Fortgeschrittene zeichnen einige Meter dahinter ihre kunstvollen Manöver ins türkisblaue Wasser. Für diejenigen, die es etwas exklusiver mögen, ist der Ferienort Soma Bay eine gute Adresse. Er liegt etwa 60 Kilometer südlich von Hurghada. Auch hier gibt es jede Menge flache Lagunenstrände, stabile Windbedingungen – und das vor der imposanten Kulisse der Wüstengebirgsketten. Sowohl Soma Bay als auch El Gouna wurden vor noch nicht allzu langer Zeit aus dem Wüstenboden gestampft. Vor etwas mehr als 25 Jahren gab es in der Region nur das Fischerstädtchen Hurghada, das sich inzwischen zu einer touristischen Metropole mit mehr als 160.000 Einwohnern gemausert hat. Die Region wartet mit einem schier endlosen Angebot an Wassersportarten und Wüstenerkundungstouren auf. Die einzigartige Unterwasserwelt zieht ganzjährig Tauchbegeisterte aus aller Welt an. Darüber hinaus gibt es viele kinderfreundliche Hotels, welche die Region zu einem echten Allrounder für die ganze Familie machen.

Flugzeug startet vom Flughafen Düsseldorf aus. Airbus A321 starting from Düsseldorf to Hurghada





Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*